Interview mit Kay-Uwe – Yogalehrer im Innenzeiten

Hatha Yoga

Interview mit Kay-Uwe – Yogalehrer im Innenzeiten

1.) Erzähl uns doch bitte einmal kurz wer du so bist und was du so machst.

Ich bin Vater von zwei kleinen süßen und liebevollen Kindern und verheiratet mit einer ebenso liebevollen Frau. Ich widme mich intensiv dem Yogaweg, daneben arbeite ich Teilzeit als Lehrer für Philosophie und Geschichte, betreue Jugendliche beim Übergang von Schule zum Beruf und übe in Kursen Achtsamkeit und Entspannung mit verhaltensauffälligen Kindern. Bis vor Kurzem war ich leidenschaftlich Fußballtrainer, aber dies ruht seit ca einm Jahr, da der Yoga immer mehr Raum einnimmt. Ansonsten bin ich am liebsten auf dem Land und in der Natur.

Kay-Uwe Yoga

2.) Was für eine Art für Yoga unterrichtest du und warum hast du dich grade für diese Art entschieden?

Ich unterrichte Hatha Yoga nach der Methode von B.K.S. Iyengar. Ich habe mich für die Art von Yoga entschieden, da in der Hatha-Yogarichtung von B.K.S. Iyengar (1918-2014) die Haltungen oder Positionen (asanas genannt) sehr genau und gezielt unterrichtet werden, so dass ich hierüber verstanden habe, was ein asana wirklich ist. Darüber hinaus spricht mich an, dass beim aktiven körperbetonten Üben zugleich die Innenwahrnehmung geschult und der Geist beruhigt wird. Dies geschieht auf eine Weise beim Iyengaryoga, dass Iyengar sagt: „Yoga ist Meditation in Aktion.“

3.) Was bedeutet Yoga für dich persönlich und was möchtest du mit deinem Unterricht weitergeben?

Yoga beutet für mich Achtsamkeit, Hingabe, Loslassen, Wiederentdecken der eigenen Körperintelligenz, ein Weg zu sein vom Wollen und Machen, zum Spüren und Folgen und Fließenlassen. Dies möchte auch weitergeben. Ineins damit hat der Yoga mir Zugang und Raum für den Bereich des Göttlichen (zurück)gegeben, auch und gerade in Bezug auf unsere eigene christliche Tradition. Am Ende treffen sich die Frohe Botschaft des Evangeliums und das Hohe Lied Indiens – die Bhagavadgita – im innersten Gehalt ihrer Aussagen.

4.) Was bedeutet das Innenzeiten für dich?

Das Innenzeiten für mich ist wie der Name schon sagt ein Ort, wo die Menschen der Stadt die Möglichkeit haben und Gelegenheiten finden nach Innen zu spüren und das heißt wieder in Kontakt mit sich selbst zu kommen. Ich denke es ist ein Ort, den die Menschen brauchen und suchen und von denen es sicher noch mehr bräuchte.

 

Kay-Uwes Kurse im Innenzeiten

Montag

    Dienstag

      Mittwoch

        Donnerstag

          Freitag

            Melde dich doch direkt an!

            [contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]